Spinnfischen für Einsteiger – Equipment

20160417_154547Meine Freundin hat gerade ihren Angelschein gemacht – bei so einem angelverrückten Kerl, wie mir, als Freund war die Ansteckungsgefahr einfach zu groß. In einem offiziellen 4-tägigen Wochenendkurs wurden die notwendigen Grundlagen geschaffen. Ein Teil dieser Ausbildung war ein halbtägiger Praxiskurs, in dem diverse Angeltechniken vorgestellt wurden. Auch ich war Vorort und versuche den Angelneulingen das Spinnfischen näher zu bringen. Die wissbegierigen Neulinge stellte jede Menge Fragen und so kam neben der Theorie auch die Frage nach dem passenden Equipment, was Grund für diesen Artikel ist. Hier möchte ich neben konkreten Geräteempfehlungn auch einen kleinen Leitfaden geben.

Gibt es die „Eierlegende Wollmilchsau“-Rute mit der man alles Fangen kann?

alle

Fangen bestimmt, aber gezielt darauf angeln nicht. Mit so ziemlich jeder Angel ist es möglich die meisten Fische, wenn sie denn mal an der Angel hängen, zu bändigen. Selbstverständlich ist es schwierig mit einer ganz leichten Rute zum Barschfischen einen großen Karpfen zu drillen, es geht mit der nötigen Geduld jedoch schon – wie diese Video von mir zeigt: 30Pfund Karpfen auf der Barsch-Kombo. Gezielt mit so leichtem Gerät auf größere Fische zu Angeln macht jedoch keinen Sinn, da die Köder die z.B. gezielt für Zander und Hecht verwendet werden mit einer Barschrute weder geworfen noch animiert werden können. Der entscheidende Faktor bei der Rutenauswahl stellt also eine Kombination aus den verwendeten Ködern und den entsprechenden Zielfisch dar – zumindest beim Spinnfischen.
Man könnte denken eine schwere Hechtrute wäre besser, denn damit könnte man ja alle Ködergrößen verwenden. Falsch gedacht! Eine schwere Rute wirft zwar auch leichte Köder, doch den kleinen Köder spürt man nicht gut genug um ihn Präzise zu animieren. Zudem macht der Drill mit kleineren Fischen wie z.B. Barschen keinen Spaß. Das schlimmere ist jedoch, dass durch zu harte Ruten gerade beim Barsch das Maul unnötig stark belastet wird und zum Teil große Risse entstehen – das muss nicht sein!

Zander, Hecht, Barsch – also brauch ich drei Ruten?

Ein ganz klares JEIN. Natürlich wäre es schön, wenn man für jeden Zielfisch eine passende Rute hätte, doch gerade zu Beginn ist es unsinnig sich mit so viel Ausrüstung einzudecken ohne das man einen genauen Plan hat in welche Richtung man sich entwickeln möchte. Hat man dann mal sein Gebiet gefunden ist es oft auch nicht mit einer Angel für einen Fisch getan, sondern artet dann eher in eine Rute pro Angeltechnik aus. Mit den modernen Methoden Dropshot, Carolina/Texas-Rig, Jiggen, Twitchen, Cranken etc können ganz schnell 5-7 Ruten nur für die Barschangelei im eigenen Arsenal sein, ohne das man sich komplett ausgestattet fühlt.
Für den Anfang ist das aber alles etwas zu viel, deshalb gibt es folgende Möglichkeiten die ich für geeignet halte:

  1. Man legt sich auf den Zielfisch fest und kauft sich eine Rute dafür
  2. Man will irgendwie auf alles Angeln und kauft sich eine schwerer Rute mit der Zander und Hecht beangelt werden können und eine leichte Rute mit der das Barschangeln sowie Döbel, Rapfen und Co überlistet werden können
  3. Man kauft sich eine Rute in der 30g-40g Klasse und Angeln mit mittelgroßen Ködern – da könnte fast jeder Räuber anbeißen

Welche Möglichkeit man wählt bleibt dem Angler selbst überlassen. Macht aber nicht den Fehler und kauft euch sofort alles. Mit der Zeit entwickelt ihr immer mehr Feingefühl für euer Equipment und die eigenen Ansprüche die euer Tackle erfüllen muss steigen.

Rutenempfehlung

ruten

Im folgenden gebe ich konkrete Rutenempfehlungen zu unterschiedlichen Zielfischen und Verwendungszwecken im einsteiger Segment. Jeder der von mir empfohlenen Ruten eignet sich gut bis sehr gut für den entsprechenden Verwendungszweck und wurde von mir selbst schon geangelt. Im Direktvergleich dazu gebe ich eine Rute an die ich aktuell selbst im entsprechenden Bereich verwende. Welche Auswahl ihr trefft bleibt im Endeffekt jedoch euch überlassen. Die Links führen zu dem aktuell günstigsten Online-Shop.

Barschruten

barsch

Barsch-Ruten die ich aktuell selbst Fische:

Zander & Hecht-Ruten

zanderHecht

  • Mitchell Mag Pro Advanced 15-50g 237cm – ca 58€
    Zanderrute mit sehr gutem Preis/Leistungsverhältnis. Auch zum leichten Hechtangeln mit Ködern bis knapp 15cm geeignet. Durch die geringe Rutenlänge sehr leicht.
  • Mitchell Mag Pro Extreme 15-60g 268cm – ca 99€
    Hochwertigere Version des Advanced Modells. Durch die große Rutenlänge auch gut für den Rhein geeignet. Gute Rückmeldung, schöne Drilleigenschaften. Eine Top Rute für unter 100€
  • Berkley Pulse XCD 15-50g 240cm – ca 109€
    Meine absolute TOPEMPFEHLUNG. Geniale Rute zum Angeln auf Zander. Sehr leicht, gute Wurfeigenschaften, gute Rückmeldung, Fehlerverzeihend im Drill. Perfekte Rutenlänge für Stillgewässer oder z.B. den Neckar. Selbstverständlich auch im Rhein nutzbar – auf die Steinschüttung sollte jedoch gedachtet werden.

Zander/Hecht-Ruten die ich aktuell selbst Fische:

  • Abu Garcia Villain 20-50g 274cm – ca 174€
    Ein absoluter Traumstock zum Angeln auf Zander. Extrem gute Rückmeldung, geniale Wurfeigenschaften und extrem leicht. Wirft sowohl leichte Zanderköder wie auch Hechtköder bis an die 18cm.

 Allroundrute

Erfahrene Angler werden sich hier die Haare raufen, aber ich habe selbst vor über 20 Jahren genau so angefangen. Selbstverständlich ist dies ein Kompromiss in jeder leih Hinsicht und nur für Leute die in das Spinnfischen mal reinschnuppern möchten.

Rollen

rollen

Rollen sind universeller einsetzbar als Ruten. Jedoch sollte die Rollengröße der Länge und dem Wurfgewicht der Rute angepasst werden um eine perfekte Balance zu gewährleisten. Es gibt Angler die es lieber etwas größer mögen, andere hingegen bevorzugen kleine Rollen.

Große Rollen
+höhere Wurfweite
+stabiler
-mehr Gewicht

Kleine Rollen
+geringeres Gewicht
-geringere Wurfweite

Rollen für die Empfohlenen Barsch Ruten (bis 210cm und Wurfgewicht bis max 25g)

Rollen die ich in diesem Bereich selbst Fische:

Rollen für empfohlenen Zander/Hecht Ruten

Rollen die ich diesem Bereich selbst Fische:

 

Nun seid ihr gefragt. Entscheidet bei der Auswahl einfach nach eurem Bauchgefühl und Geldbeutel – ihr macht mit keiner der angegebenen Produkte etwas Falsch. Wer sich die Ruten und Rollen noch einmal Live anschauen möchte dem empfehle ich folgenden Angelladen:

Angelsport Faulhaber
Schwetzinger Straße 23
68775 Ketsch
Tel. 06202 – 61 60 3

MO. – DI.: 9:00 – 12:30 UHR & 15:00 – 18:30 UHR
MI.: 9:00 – 12:30 UHR
DO. – FR.: 9:00 – 12:30 UHR & 15:00 – 18:30 UHR
SA.: 9:00 – 13:00 UHR

Sagt einfach ihr wurdet von mir (Christopher Jung) geschickt 😉

In diesem Sinne Wünsche ich euch noch viel Erfolg und freue mich den ein oder anderen vielleicht mal Live am Wasser wieder zu treffen.

Grüße und dickes Petri,
Euer Christopher

*Affiliate-Links: 
Mit einem Kauf über die Links im Artikel könnt ihr uns ganz einfach unterstützen, 
ohne das es euch auch nur einen Cent mehr kostet.

 

Kommentare

Kommentare sind geschlossen.